Adventskalender, basteln, DIY, Sistereck, Wohnen

Die längste Adventszeit meines Lebens oder „Mein neuer Adventskalender“

Advent. Die geistige und seelische Vorbereitung auf das Weihnachtsfest.  Seit dem 19. Jahrhundert begleitet von einem Adventskalender, um Kindern die für sie abstrakte Größe der Zeit zu veranschaulichen und das Besondere der Adventszeit hervorzuheben.

Adventskalender 1

Mein Adventskalender begleitet mich dieses Jahr schon seit dem Sommer. Bisher wurde Jahr für Jahr der Kalender gefüllt, den mir meine Mama vor vielen Jahren im Kindergarten gebastelt hatte. Eine Holzplatte, auf die ein Schneemann gemalt war. An die Hände wurden mit Nägeln 24 kleine, aus Goldpapier gefaltete Päckchen befestigt, gefüllt mit kleinen Süßigkeiten.

Letztes Jahr habe ich entschieden, dass ich gerne nochmal einen anderen hätte. Natürlich hatte ich was Bestimmtes im Kopf. Entdeckt bei Instagram. Aber er klang relativ aufwendig. Da mit kleinem Kind die Zeiten vorbei sind, in denen man sich einfach ein ganzes Wochenende verbarrikadieren kann um zu basteln bis zum bitteren Ende, wollte ich also im Sommer anfangen. Und tatsächlich: gesagt, getan! Zum Glück hat Marburg einen wirklich toll ausgestatteten Bastelladen in der Oberstadt, da konnte ich das meiste besorgen und auch der Rest lies sich in der Stadt auftreiben. Als ich im August alles zusammen hatte (frisch zurück aus dem Sommerurlaub – war schon etwas skurril), ging’s los. Viele Abende saß ich auf dem Boden vor dem Sofa und habe gestanzt, dann gefaltet und anschließend geklebt. Herausgekommen ist ein wirklich toller Tannenzapfen-Adventskalender! Tatsächlich gefällt er mir so gut, dass er vermutlich das ganze Jahr über an seinem Platz im Schlafzimmer hängen wird.

Adventskalender

Idee und Anleitung stammen von Andrea, die den Blog (mit dazugehörigem Shop) „We like Mondays“ betreibt.

Befüllt wird er auch in Zukunft lediglich mit kleinen Süßigkeiten. Das übernimmt übrigens mein Mann. Der wiederum bekommt jedes Jahr einen Adventskalender von mir. 24 Dosen seiner liebsten Limonade. Und er ist jedes Jahr aufs Neue überrascht 😀

Ob ich meinem Sohn dieses Jahr denn auch einen Kalender basteln würde, wurde ich gefragt. „Nächstes Jahr“, lautet meine Antwort. Denn für dieses Jahr habe ich mein Baste-Soll erfüllt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s